Top 10 Themen für Mitarbeiterschulungen und Fortbildungen

Mitarbeiterschulungen entwickeln – das ist eine Bereicherung und zugleich eine Herausforderung. Vielleicht wissen Sie gar nicht, wo Sie anfangen sollen. Oder Sie glauben, ihr Fachwissen reiche nicht aus, um eine Schulung auf die Beine zu stellen. Wir sind da ganz anderer Meinung. Schulungsthemen für Fortbildungen auszuwählen ist gar nicht so schwer. Wir stehen Ihnen bei der Suche gerne zur Seite.

Priscila
Marketing
Veröffentlicht am
Aktualisiert am
Lesedauer 7 Minuten

Themen für Ihre Mitarbeiterschulungen entwickeln

Geschulte Mitarbeiter sind zufriedener, sie bleiben länger im Unternehmen und produzieren mehr als ungeschulte Mitarbeiter. Aber jemandem, der gerade am Anfang des Schulungsprojekts steht, erscheint das alles wie eine Mammutaufgabe. Es kostet viel Geld, es kostet viel Zeit und vor lauter Themenmöglichkeiten wissen Sie nicht, wo Sie anfangen sollen. Wir bringen Licht ins Dunkeln! Mit unserer Hilfe starten Sie Ihr Schulungs- und Fortbildungsprogramm wie im Flug.

Das Wichtigste zuerst: Je nachdem, worauf Ihr Unternehmen spezialisiert ist, müssen Sie entweder fachliche oder soziale Kompetenzen schulen, oder auch beides. Identifizieren Sie die Hauptaufgaben Ihres Unternehmens und die wichtigsten Arbeitsrollen, die an der Erledigung dieser Aufgabe beteiligt sind. Was müssen diese Personen können?

An dieser Stelle kommen auch Ihre erfahrenen Mitarbeiter ins Spiel. Stellen Sie mit ihrer Hilfe Schulungsmaterial zusammen. Bitten Sie die einzelnen Abteilungen um Input oder Inhalte.

Fragen Sie sich außerdem: Welche Abteilungen in Ihrem Unternehmen müssen am dringendsten geschult werden. Ja, es gibt die oben erwähnten kritischen Fähigkeiten. Aber wer ist das Gesicht Ihres Unternehmens? Beginnen Sie doch mit diesen Mitarbeitern, das heißt mit Ihren Kundenbetreuern und dem Vertriebspersonal. Denn je besser diese Mitarbeiter geschult sind, desto zufriedener sind Ihre Kunden mit Ihrer Marke. Dann können Sie mit der Schulung anderer Teile Ihres Unternehmens fortfahren.

Hier finden Sie einige Ideen zu Schulungsthemen und Schulungsmethoden für Ihre Mitarbeiterschulungen und Fortbildungen [1].

Top 10 Themen für Mitarbeiterschulungen und Fortbildungen

  1. Praktische Fähigkeiten. Welche Fähigkeiten sind erforderlich, um eine bestimmte Aufgabe in Ihrem Unternehmen auszuführen? Schulen Sie Ihre Mitarbeiter in diesen Fähigkeiten und prüfen Sie ihr Wissen anhand von Tests. So erhöhen Sie die Qualität Ihrer Produkte und Dienstleistungen.
  2. Kundenbetreuung. Die meisten Unternehmen haben regelmäßig mit Kunden zu tun. Schulen Sie Ihre Mitarbeiter im Kundenservice. Zeigen Sie ihnen, wie sie Kunden ein gutes Serviceerlebnis bieten, wie sie mit verärgerten Kunden umgehen und wie sie (wenn nötig) auch mal „Nein“ sagen. Diese Art von Training erhöht das Selbstbewusstsein Ihrer Mitarbeiter und bereitet sie auf den Umgang mit verschiedenen Szenarien vor.
  3. Vertrieb. Wie können Ihre Verkäufer mehr verkaufen? Wenn sie wissen, wie sie Kunden in Gespräche verwickeln und wie sie nach einer Weile mit ihnen wieder Kontakt aufnehmen. Oder wenn sie einen Rabatt oder ein zusätzliches Produkt genau im richtigen Moment anbieten. Vertriebsschulungen helfen Ihren Mitarbeitern, mehr zu verkaufen und Ihren Kunden ein großartiges Onboarding-Erlebnis zu bieten.
  4. Kommunikation. Mitarbeiter müssen mit Kollegen und Kunden kommunizieren können. Dazu können Sie ihnen einige Best Practices beibringen: Wie schreibt man eine E-Mail? Mit welcher Tonlage spricht man einen Kunden an? Wie nimmt man einen Anruf entgegen? Wie geht man konstruktiv mit Meinungsverschiedenheiten unter Kollegen um?
  5. Ethisches Verhalten. Ethik-Schulungen tragen zu einer positiven Unternehmenskultur bei und erhalten Ihren guten Ruf über Jahre hinweg aufrecht. Ihre Mitarbeiter müssen wissen, was ethisches Verhalten ausmacht und was gegen den Verhaltenskodex verstößt. Diese Entwicklung des moralischen Gespürs hilft Ihren Mitarbeitern im Umgang mit möglichen Problemen.
  6. Sicherheit. Sicherheitsschulungen vermitteln den Mitarbeitern das nötige Wissen, um ihre Arbeit gefahrlos auszuführen. Vielleicht haben sie bereits eine Einführungsschulung zu diesem Thema bekommen. Regelmäßiges Auffrischen ist jedoch wichtig.
  7. Regeln und Vorschriften der Branche. Ja, es kann gähnend langweilig sein, aber was sein muss, muss sein. Dieses Thema ist in der Regel Teil der Pflicht- oder Compliance-Schulung. Regeln lernen und einhalten ist wichtig. Denn natürlich wollen Sie Geldstrafen aus dem Weg gehen und die Grundlage für eine teilweise oder vollständige Verteidigung des Unternehmens schaffen, falls Mitarbeiter trotz der Schulungsbemühungen des Unternehmens falsche Entscheidungen treffen.
  8. Belästigung am Arbeitsplatz. Niemand arbeitet gerne in einer Umgebung, in der bei Mobbing und sexueller Belästigung ein Auge zugedrückt wird. Illegal ist das meistens auch [2]. Schulen Sie das Auge Ihrer Mitarbeiter mit wichtigen Informationen. Dann werden sie diese Situationen leicht erkennen können. Nicht vergessen: Erklären Sie, welche Schritte Mitarbeiter unternehmen können, wenn sie am Arbeitsplatz belästigt werden oder Zeuge von Belästigung werden.
  9. Gleichberechtigung und Vielfalt. Dieses Schulungsthema erleichtert die positive Interaktion zwischen den Gruppen und reduziert Vorurteile und Diskriminierung am Arbeitsplatz [3]. Ein heterogenes Team gibt Ihrem Unternehmen einen guten Ruf. Untersuchungen zufolge zahlt es sich auch aus, denn heterogene Teams schneiden statistisch besser ab als homogene Teams [4].
  10. Persönliche Entwicklung. Mitarbeiter wollen wissen, wie viel sie in ihrem Berufsleben erreichen können, und Schulungen zur persönlichen Entwicklung können dabei helfen. Von Persönlichkeitstests bis hin zu Coaching-Sitzungen – diese Art von Training hält die Motivation Ihrer Mitarbeiter aufrecht und hilft ihnen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen.

Langweilige Themen spannend aufbereiten

Dass Mitarbeiterschulungen langweilig sein können, wissen wir leider alle. Vor allem, wenn es um Compliance-Schulungen (Pflichtschulungen) zu Themen rund um Regeln und Vorschriften geht. Aber es geht auch anders. Hier erfahren Sie, wie Sie jedes Thema Ihres Mitarbeiterschulungs- und -Fortbildungsprogramms spannend aufbereiten:

  • Bauen Sie Videos, Bilder, Audiodateien und Präsentationen mit visuellen Effekten ein. Sie können Videos erstellen und eigene Fotos schießen. Fehlt Ihnen die Zeit oder das Budget? In diesem Fall finden Sie online Tausende von kostenlosen Videos und Bildern, mit denen Sie Ihr Schulungsmaterial aufpeppen können. Wir Erwachsene sind letztendlich wie Kinder – wir alle haben eine Schwäche für visuell ansprechende Inhalte.
  • Erlauben Sie ihnen das Training vom Smartphone aus zu absolvieren, immer dann wenn sie Zeit haben. Wie werden Ihre Mitarbeiter noch zufriedener mit Ihren Schulungen? Wenn sie von ihren Smartphones aus lernen können, und zwar immer dann wenn sie gerade Zeit haben. Um dennoch eine gewisse Kontrolle über den Prozess zu behalten, können Sie ihnen Aufgaben zuweisen, die sie bis zu einer bestimmten Deadline erledigen müssen. Sie können ihnen auch etwas Freizeit gönnen oder einen Bonus für das Lernen in ihrer Freizeit geben.
  • Machen Sie ihre Fortschritte sichtbar. Ihre Mitarbeiter können stolz auf das Geleistete sein. Zeigen Sie ihnen ihre Testergebnisse und stellen sie Zertifikate nach Abschluss eines Kurses aus. Sie können auch spannende Quiz mit einer Rangliste erstellen, um etwas Wettbewerbsgeist unter den Kollegen zu wecken.

So richten Sie Ihr Training ein – nächste Schritte

Nachdem Sie sich für die Themen Ihrer Mitarbeiterschulung entschieden haben, stellen Sie alles in den Schulungsunterlagen zusammen. Holen Sie sich Feedback von den Fachleuten, die Ihnen die Informationen zur Verfügung gestellt haben und unterziehen Sie Ihre Arbeit einem Faktencheck, um die Qualität zu überprüfen.

Sobald Ihr Schulungsmaterial abgesegnet ist, können Sie eine Fokusgruppe einrichten und die Schulung durchführen. Prüfen Sie nach einer bestimmten Zeit, ob sich ihre Arbeitsleistung und Arbeitszufriedenheit verbessert hat. Sie können ihr Wissen über das Gelernte auch mit Tests auf die Probe stellen.

Positive Ergebnisse geben Ihnen grünes Licht. Erweitern Sie Ihr Training auf weitere Abteilungen und schließlich auf das gesamte Unternehmen!

Easy LMS lässt Ihre Schulungsthemen glänzen

Die Einrichtung Ihrer Mitarbeiterschulungen und Fortbildungen ist mit Easy LMS viel einfacher. Warum? Nun, zunächst einmal ist es im Vergleich zu anderen Methoden viel günstiger. Aber hier sind weitere Gründe, die für uns sprechen:

  • Flexibel. Ihre Teilnehmer können lernen, wann und wo sie wollen, solange sie ein modernes Gerät mit Internetverbindung zur Hand haben.
  • Mehrere Optionen zum Teilen und Gestalten Ihrer Lerninhalte (im Stil Ihrer Marke). Teilen Sie Ihre Kurse und Tests per URL, betten Sie sie in Ihre Website ein, oder veröffentlichen Sie alles über ein Lernportal. Ändern Sie Farben, Schriftarten und Bilder, um sie an Ihre Marke anzupassen.
  • Mehrere Testformate und Fragetypen. Wählen Sie zwischen Kursen, Prüfungen, Assessments oder Quiz. Noch besser: Kombinieren Sie alle Optionen, um verschiedene Lernziele zu erreichen. Verwenden Sie Fragen, die Text, Bilder, Audio- oder Videodateien enthalten.
  • Fortschritt verfolgen. Informieren Sie Ihre Teilnehmer über ihre Fortschritte, indem Sie eine E-Mail mit ihren Testergebnissen versenden oder am Ende ein mit der Marke versehenes Zertifikat generieren. Sehen sie die Ergebnisse aller Teilnehmer in einer Übersicht und speichern Sie alles in einer Excel-Datei auf Ihrem Computer.

Nützliche Links

  1. ILSA Inc.
  2. iSight
  3. Wikipedia
  4. Harvard Business Review

FAQ: Häufig gestellte Fragen

  • Wie generiert man Themen für Mitarbeiterschulungen?
    Befolgen Sie die folgenden Schritte: (1) Ermitteln Sie die Hauptaufgaben Ihres Unternehmens und die Arbeitsrollen, die an der Erledigung dieser Aufgaben beteiligt sind (2) Beurteilen Sie, welche Fähigkeiten für die einzelnen Positionen erforderlich sind (3) Holen Sie das Feedback erfahrener Mitarbeiter ein (4) Überlegen Sie, welche Abteilungen am dringendsten geschult werden müssen, z. B. Kundendienst und Vertrieb, die direkten Kundenkontakt haben.
  • Was sind gute Themen für Mitarbeiterschulungen und Fortbildungen?
    Gute Themen für Mitarbeiterschulungen und Fortbildungen sind unter anderem Fachkenntnisse, Kundendienst, Verkauf, Kommunikation, Ethik, Sicherheit, Branchenvorschriften und -regelungen, Belästigung am Arbeitsplatz, Gleichberechtigung und Vielfalt sowie persönliche Entwicklung.
  • Wie kann man langweilige Schulungsthemen spannend aufbereiten?
    Fügen Sie Videos, Bilder, Audiodateien und Präsentationen mit visuellen Effekten hinzu. Lassen Sie Ihre Mitarbeiter das Training von ihren Smartphones aus absolvieren, immer dann wenn sie Zeit haben. Zeigen Sie ihnen ihre Fortschritte, damit sie stolz auf das Geleistete sein können.
  • Was sind die nächsten Schritte bei der Einrichtung Ihrer Schulungen?
    Stellen Sie alles in den Schulungsunterlagen zusammen, holen Sie Feedback von erfahrenen Mitarbeitern ein und testen Sie die Schulung in einer Fokusgruppe, bevor Sie das Programm auf das gesamte Unternehmen ausweiten.
  • Wie kann ich meine Schulungsthemen mit Easy LMS zum Glänzen bringen?
    Easy LMS bietet Flexibilität und zahlreiche Optionen zum Erstellen und Teilen von Schulungsmaterial. Außerdem verfolgt das Tool den Fortschritt Ihrer Mitarbeiter.